Zum Inhaltsbereich springen
Dienstag, 1. September 2015




Polizei in Istanbul will Raser mit WhatsApp fassen

In der türkischen Metropole Istanbul will die Polizei bei der Jagd auf Raser und andere Verkehrsrüpel ab sofort alle Einwohner einspannen. Wie die Zeitung "Daily Sabah" am Freitag berichtete, können Istanbuler über den Kurzmitteilungsdienst WhatsApp und ähnliche Dienste Hinweise oder Fotos von...

Instagram lässt mehr Bildformate zu

Kleine Revolution beim Online-Fotodienst Instagram: Bisher waren quadratische Bilder das Markenzeichen der Plattform, nun können Nutzer mit der aktualisierten Fassung der App auch Fotos und Videos im Hoch- oder Querformat veröffentlichen, wie der zum Facebook-Konzern gehörende Dienst mitteilte. Das...

Apple stellt neues iPhone am 9. September vor

Der US-Konzern Apple hat die Einladungen für eine Präsentation am 9. September verschickt, bei der das neueste Modell des iPhones und vielleicht auch Neuigkeiten zum Apple TV vorgestellt werden dürften. Wie üblich gab das Unternehmen keine Einzelheiten außer zum Ort und zur Uhrzeit des Ereignisses...

Google bestreitet Manipulationsvorwurf der EU

Der Suchmaschinen-Gigant Google bestreitet die Vorwürfe der EU-Kommission, die Ergebnisse bestimmter Suchvorgänge illegal zu seinen Gunsten zu manipulieren. Die vorläufigen Schlussfolgerungen der EU seien "falsch, was die Tatsachen sowie die ökonomischen und rechtlichen Aspekte angeht", erklärte...

Google-Fahrzeug gerät bei Tomatenschlacht in Spanien ins Visier

Die Bilder von der gigantischen Tomatenschlacht "Tomatina" im ostspanischen Buñol gehen jedes Jahr um die Welt. Diesmal wollte auch der Internetkonzern Google dabei sein und die Straßenzüge vor und nach dem riesigen Straßenfest mit Unmengen an Tomatenmatsche aufzeichnen. Allerdings blieb der...

Maas drängt Facebook zu Löschung von Hass-Kommentaren

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat das Online-Netzwerk Facebook zu einem wirksameren Vorgehen gegen rechte Hetze aufgefordert. Facebook komme seiner Verpflichtung, rassistische Beiträge zu löschen, offenbar nicht entschieden genug nach, schrieb Maas in einem Brief an das Unternehmen, der AFP...

Bundeszuschüsse für schnelles Internet auf dem Land

Das Förderprogramm für den Ausbau des schnellen Internets auf dem Land nimmt Form an: Kommunen und Landkreise in unterversorgten Gebieten, in denen sich der Breitbandausbau für die Deutsche Telekom und andere Anbieter nicht rechnet, können auf Bundeszuschüsse von bis zu 50 Prozent zählen, wie aus...

Treffer 15 bis 21 von 31
nach oben
Täglicher Anzeiger Holzminden

© Täglicher Anzeiger Holzminden