Zum Inhaltsbereich springen
Freitag, 29. Mai 2015




Studie: Samsung wieder vor Apple bei Verkauf von Smartphones

Samsung hat einer Studie zufolge Apple wieder von der Führungsposition beim Verkauf von Smartphones verdrängt. Der südkoreanische Konzern habe in den ersten drei Monaten des Jahres 81,12 Millionen Smartphones verkauft, schrieb die Beratungsfirma Gartner in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie....

Voßhoff sieht Bedenken gegen Vorratsdaten nicht ausgeräumt

Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff sieht ihre Bedenken gegen die Vorratsdatenspeicherung durch den Beschluss der Regierung nicht ausgeräumt. Der Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) entspreche nicht vollumfänglich dem, was das Bundesverfassungsgericht und der...

Gericht weist Klage gegen Anbieter von Werbeblocker-Software ab

Das Münchner Landgericht hat die Klagen von zwei deutschen Medienunternehmen gegen den Anbieter einer Werbeblocker-Software angelehnt. Das Angebot und der Vertrieb des Programms sei keine wettbewerbswidrige Behinderung der Kläger, teilte das Gericht am Mittwoch zur Begründung der Entscheidungen...

CDU-Generalsekretär: Kompromiss zur Datenspeicherung "ausgewogen"

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat den Beschluss der großen Koalition zur Vorratsdatenspeicherung gegen Kritik verteidigt und die SPD zur Zustimmung aufgefordert. "Die jetzt gefundene Lösung halte ich in der Tat für ausgewogen, weil sie einen guten Kompromiss zwischen der Wahrung der Freiheit auf...

Koalition führt Datenspeicherung auf Vorrat wieder ein

Verbindungsdaten zur Telefon- und Internetkommunikation der Bürger sollen in Deutschland künftig zehn Wochen lang systematisch gespeichert werden. Dies sieht der Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung vor, den das Bundeskabinett nach Angaben aus Regierungskreisen am Mittwoch gebilligt hat. Für...

Koalition führt Datenspeicherung auf Vorrat wieder ein

Verbindungsdaten zur Telefon- und Internetkommunikation der Bürger sollen in Deutschland künftig zehn Wochen lang systematisch gespeichert werden. Dies sieht der Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung vor, den das Bundeskabinett nach Angaben aus Regierungskreisen am Mittwoch gebilligt hat. Für...

Koalition führt Datenspeicherung auf Vorrat wieder ein

Verbindungsdaten zur Telefon- und Internetkommunikation der Bürger sollen in Deutschland künftig zehn Wochen lang systematisch gespeichert werden. Dies sieht der Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung vor, den das Bundeskabinett nach Angaben aus Regierungskreisen am Mittwoch gebilligt hat. Für...

nach oben
Täglicher Anzeiger Holzminden

© Täglicher Anzeiger Holzminden