Zum Inhaltsbereich springen
Dienstag, 2. September 2014




Studie: PC-Verkäufe weltweit gehen weniger stark zurück als gedacht

Die weltweiten Verkäufe von klassischen Computern werden in diesem Jahr einer Studie zufolge weniger stark sinken als angenommen. Der Rückgang werde sich auf 3,7 Prozent belaufen und nicht auf 6,0 Prozent, teilte am Mittwoch das Marktforschungsinstitut IDC mit. Vor allem in den Schwellenländern...

Elf Millionen US-Bürger vorübergehend ohne Internet

Etwa elf Millionen US-Bürger sind vorübergehend ohne Internetzugang gewesen. Der verantwortlich Anbieter Time Warner Cable sprach von einem "sehr schweren Störfall" und entschuldigte sich bei seinen Kunden. Auslöser seien Routinearbeiten zur Wartung des Netzes gewesen, bei denen es zu einer...

Weltbild übernimmt Online-Buchhändler bücher.de komplett

Der Online-Buchhändler bücher.de gehört nun komplett zur Weltbild-Gruppe. Weltbild übernehme 33,3 Prozent von Axel Springer und halte das Unternehmen damit künftig zu hundert Prozent, teilte Weltbild-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz am Mittwoch mit. Die Übernahme trage der "zunehmenden Verlagerung...

Betrug beim Online-Banking und digitale Erpressung nehmen zu

Mit dem Diebstahl digitaler Identitäten räumen Internetkriminelle wieder häufiger die Konten von Verbrauchern ab. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei 4096 Fälle, in denen Betrüger über sogenanntes Phishing vertrauliche Daten erbeutet haben und sich so Zugang zu Bankkonten verschafften, wie...

Kultur-Staatsministerin will Buchhandlungen mit Preis unterstützen

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) will den stationären Buchhandel angesichts des Streits zwischen dem Internet-Konzern Amazon und Verlagen unterstützen. In einem Interview mit der "Welt" (Mittwochsausgabe) kündigte Grütters an, sie wolle im kommenden Jahr erstmals einen "Preis für...

Ex-Chef für Internet-Sicherheit der Kinderpornografie überführt

Ein früherer Chef für die Internet-Sicherheit im US-Gesundheitsministerium ist wegen Kinderpornografie schuldig gesprochen worden. Eine Jury sah es nach Angaben des Justizministeriums am Dienstag als erwiesen an, dass der Angeklagte unter anderem über das Internet kinderpornografische Fotos...

Microsofts Browser und Media Player in China im Visier der Behörden

Der US-Software-Riese Microsoft hat auch mit seinem Internet Explorer und dem Windows Media Player den Argwohn der chinesischen Behörden auf sich gezogen. Die Ermittlungen gegen den Konzern richteten sich nicht nur gegen das Betriebssystem Windows, sondern auch gegen den Internetbrowser und den...

nach oben
Täglicher Anzeiger Holzminden

© Täglicher Anzeiger Holzminden