Zum Inhaltsbereich springen
Freitag, 28. August 2015




TAH-Fotogalerie

Ultraleichtflieger stürzt am Flugplatz Höxter-Holzminden ab

Gala-Show der leuchtenden Reifen

Starke Schultern und starke Stimmung beim Katerfrühstück

In den Ferien kräftig gestrampelt


Die Kinder hatten viel Spaß im „Straßenverkehr“.

Holzminden (28.08.15). Das Sommerferien-Kettcar-Turnier in der Jugendverkehrsschule der Verkehrswacht Weser-Solling hat eine lange Tradition. Diesmal beteiligten sich über 60 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren. (gru)

Auch nach Holzminden fließt Geld


Das HAWK-Gebäude am Hafendamm soll behindertengerecht ausgebaut werden.

Holzminden (28.08.15). Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) stellt mit dem neuen Programm HP-INVEST rund 115 Millionen Euro für Sanierungen an den Niedersächsischen Hochschulen zur Verfügung. Auch die Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen bekommt insgesamt sechs Millionen Euro – für alle drei Standorte. Laut HAWK-Präsidentin Dr. Christiane Dienel soll das Geld in Holzminden für die behindertengerechte Ausstattung der Hochschulgebäude am Hafendamm (Soziale Arbeit) verwendet werden.  (tah)

TAH sagt Nein zum Hass mit „Mitten unter uns“


Das Logo „Mitten unter uns“.

Kreis Holzminden (28.08.15). Der TAH will ein Zeichen setzen. Bei Berichten über die Flüchtlinge, über die Hilfe der Kreis-Holzmindener für diese Menschen und den Kampf und das Engagement gegen Fremdenhass und für Offenheit und Toleranz erscheint jetzt das neue Logo „Mitten unter uns“. Es soll zeigen, dass wir als TAH zusammen mit den Kreis-Holzmindenern diese Menschen „Mitten unter uns“ aufnehmen. Das Logo soll Symbol dafür sein, dass wir all diejenigen unterstützen, die sich für Verfolgte und Flüchtlinge einsetzen. (fhm)

Bis Ende 2018 kann die neue Brücke stehen


Die Weserbrücke kann die Last nicht mehr tragen. Deshalb muss eine neue Brücke gebaut werden.

Lauenförde/Beverungen (28.08.15). Die alte Weserbrücke zwischen Beverungen und Lauenförde muss durch eine neue Brücke ersetzt werden. Wenn die Planung des Landesbetriebs NRW vom Bundesbauministerium abgesegnet wird, könnte die neue Brücke schon Ende 2018 stehen. (fhm)

Flugzeugabsturz: Ursache geklärt


Der Pilot kam bei dem Absturz am Sonntag ums Leben.

Höxter (27.08.15). Die Ursache des Flugzeugabsturzes am Flugplatz Höxter-Holzminden ist geklärt. Die Experten der Luftaufsicht Münster bestätigen die Zeugenaussagen. Demnach hatte der Pilot der startenden Maschine versucht, eine offene Cockpit-Tür zu schließen. (nig)
nach oben
Täglicher Anzeiger Holzminden

© Täglicher Anzeiger Holzminden