Zum Inhaltsbereich springen
Mittwoch, 1. Juli 2015




IWF will Griechenland keine Zahlungsaufschub geben

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht den Antrag des von der Staatspleite bedrohten Griechenlands auf einen Aufschub von Kreditrückzahlungen skeptisch. Die Rückzahlung der Ende Juni fällig gewordenen Tranche in Höhe von 1,5 Milliarden Euro könne nicht verschoben werden, hieß es....

Kerry: Atomgespräche mit dem Iran machen Fortschritte

Die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm machen nach den Worten von US-Außenminister John Kerry "Fortschritte". "Wir leisten sehr harte Arbeit und wir haben einige sehr schwierige Punkte, aber wir glauben, dass wir Fortschritte machen", sagte Kerry am Mittwoch in einer Verhandlungspause in...

Cannabis nun auch im US-Bundesstaat Oregon legal

Oregon hat als vierter US-Bundesstaat Marihuana zum persönlichen Gebrauch freigegeben. In dem Westküstenstaat trat ein Gesetz in Kraft, das den Anbau und Besitz geringer Mengen des Rauschmittels legalisiert. Die Altersgrenze liegt bei 21 Jahren. Die Wähler in Oregon hatten in einem Referendum im...

NSA hörte offenbar weite Teile der Bundesregierung ab

Der US-Geheimdienst NSA hat nach jüngsten Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks nicht nur Kanzlerin Angela Merkel (CDU), sondern weite Teile der Bundesregierung ausgespäht. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Dokumente, die vorab der "SZ", dem NDR und dem WDR...

Obama bestätigt Wiederaufnahme der Beziehungen mit Kuba

Nach mehr als einem halben Jahrhundert ohne diplomatische Beziehungen stehen die USA und Kuba vor der Wiedereröffnung ihrer Botschaften. US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro kündigten an, ab dem 20. Juli wieder formale Beziehungen zu unterhalten. US-Außenminister John Kerry...

Mehr als 70 Tote bei Anschlagsserie des IS auf Sinai

Bei einer der bislang schwersten Attentatsserien der Miliz Islamischer Staat (IS) auf der Sinai-Halbinsel sind mindestens 70 Soldaten und Zivilisten getötet worden. Nach Angaben der ägyptischen Sicherheits- und Gesundheitsbehörden starben bei den Gefechten und Angriffen außerdem mindestens 38...

Brasiliens Präsidentin so unbeliebt wie nie

Aus Empörung über Korruption und steigende Lebenshaltungskosten entziehen die Brasilianer ihrer Präsidentin das Vertrauen: In einer Umfrage des Instituts CNI/Ibope erhielt Dilma Rousseff nur noch eine Zustimmung von neun Prozent, das ist der niedrigste Stand seit ihrem Amtsantritt Anfang 2011....

Treffer 1 bis 7 von 33
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-33 Nächste > Letzte >>
nach oben
Täglicher Anzeiger Holzminden

© Täglicher Anzeiger Holzminden