Zum Inhaltsbereich springen
Montag, 25. Juli 2016




Nach dem Amoklauf: Holzminden trauert mit


Auch in Holzminden wurden die Fahnen an öffentlichen Gebäuden auf Halbmast gesenkt.

Kreis Holzminden (25.07.16). Vor dem Polizeidienstgebäude setzen die Polizeibeamten am Sonnabend die Fahnen auf Halbmast: Der Bundesinnenminister hat die Trauerbeflaggung an den öffentlichen Gebäuden angeordnet. (bs)

Wieder schwerer Motorradunfall


In der Kurve stießen Auto und Motorrad zusammen.

Halle (25.07.16). Wieder hat sich zwischen Halle und Wegensen ein Unfall ereignet. Eine Motorradfahrerin wurde schwer verletzt. (gl)

Ansbach-Attentäter sollte nach Bulgarien abgeschoben werden


Nach dem Anschlag in Ansbach
Der Attentäter von Ansbach, der sich Sonntagabend am Rande eines Musikfestivals in die Luft gesprengt hat, sollte laut Innenministerium nach Bulgarien abgeschoben werden. Warum dies nicht erfolgt ist, sei noch unklar, sagte der Sprecher. - (AFP / AFP )

Der Selbstmordattentäter von Ansbach sollte nach Angaben des Bundesinnenministeriums nach Bulgarien abgeschoben worden. Warum die Abschiebung des Syrers nicht vollzogen worden sei, könne er derzeit nicht sagen, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Abschiebungen lägen in der...

Ehrenmitglied Tröger kritisiert Stepanowa-Entscheidung des IOC


Walther Tröger kritisiert die Stepanowa-Entscheidung - (sid.de / SID-IMAGES )

Ehrenmitglied Walther Tröger hat die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), der russischen Kronzeugin Julija Stepanowa keine Startberechtigung für die Sommerspiele in Rio de Janeiro zu erteilen, scharf kritisiert. "Ich bin mit diesem Beschluss nicht einverstanden. Das war mir...

nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden