Weiter zum Inhalt
Dienstag, 09. März 2021

Buchungen bei Easyjet steigen um über 300 Prozent

Easyjet-Flugzeuge am BER - (AFP/Archiv / John MACDOUGALL / AFP )

Nach der Ankündigung des britischen Premiers Boris Johnson, er wolle alle Corona-Restriktionen bis Ende Juni aufheben, sind die Buchungen beim britischen Billigflieger Easyjet explodiert. Die Zahl sei in den Stunden nach der Ankündigung um 337 Prozent im Vergleich zur Vorwoche gestiegen, teilte Easyjet am Montagabend mit. Die Buchungen für Urlaubsreisen hätten sogar um 630 Prozent zugenommen - die Kunden wollten "verlorene Zeit zurückholen".

Nach der Ankündigung des britischen Premiers Boris Johnson, er wolle alle Corona-Restriktionen bis Ende Juni aufheben, sind die Buchungen beim britischen Billigflieger Easyjet explodiert. Die Zahl sei in den Stunden nach der Ankündigung um 337 Prozent im Vergleich zur Vorwoche gestiegen, teilte Easyjet am Montagabend mit. Die Buchungen für Urlaubsreisen hätten sogar um 630 Prozent zugenommen - die Kunden wollten "verlorene Zeit zurückholen".

Johnson hatte am Montag einen Vier-Stufen-Plan für einen Ausstieg aus dem Lockdown vorgelegt. Ab dem 21. Juni sollen keine Kontaktbeschränkungen mehr gelten. Allerdings behält sich die britische Regierung Änderungen abhängig vom Infektionsgeschehen und dem Verlauf der Impfkampagne vor. Der Premierminister habe den Easyjet-Kunden den "notwendigen Vertrauensschub" verpasst, erklärte Unternehmenschef Johan Lundgren.

An den Börsen nicht nur in Großbritannien stiegen am Dienstag die Kurse der Fluggesellschaften. Easyjet legte um fünf Prozent zu, Ryanair um 1,9 Prozent, IAG mit British Airways, Aer Lingus und Iberia um rund ein Prozent. Der Kurs von Air France - KLM lag Dienstag 3,9 Prozent im Plus, der der Lufthansa 1,1 Prozent.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr