Weiter zum Inhalt
Sonntag, 17. Januar 2021

POL-NOM: Vorsicht vor angeblichen microsoft-Mitarbeiter am Telefon

Northeim (ots) - In den vergangenen Tagen kam es im Landkreis Northeim wieder vermehrt zu Anrufen von angeblichen microsoft-Mitarbeitern. Diese täuschen ein Computerproblem oder eine Sicherheitsüberprüfung beim Angerufenen vor und fordern diese auf, einen Fernzugriff auf das Gerät zu erlauben. In einem Fall am Dienstag wurden im Anschluss 1000 EUR von einem Bankkonto der Geschädigten abgebucht.

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Northeim empfiehlt, bei derartigen Anrufen sofort aufzulegen. Microsoft und andere Supportdienste rufen ihre Kunden nicht auf diese Art und Weise an. Gewähren sie keinen Fernzugriff auf ihren Computer und bezahlen sie nicht dafür.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim Pressestelle Telefon: 05551/7005 200 Fax: 05551/7005 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/



Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr