Zum Inhaltsbereich springen
Donnerstag, 29. September 2016




Ericsson erwägt offenbar Ende der Produktion in Schweden

Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson will einem Medienbericht zufolge seine Produktion in Schweden einstellen. Damit würden 3000 Stellen in der Netzwerksparte wegfallen, berichtete das "Svenska Dagbladet" am Mittwochabend unter Berufung auf "vertrauliche Dokumente". Hintergrund sei ein drei...

Google bringt Messengerdienst mit virtuellem Assistenten an den Start

Mit einer "intelligenten" Messenger-App macht der US-Internetriese Google nun anderen Diensten wie WhatsApp oder dem Messenger von Facebook Konkurrenz. Die App "Google Allo" startete am Mittwoch und soll in den nächsten Tagen weltweit verfügbar sein. Die App soll sich an den Schreibstil des Nutzers...

Rund 100 Mitarbeiter müssen insolvente Unister-Gruppe verlassen

Der insolvente Leipziger Internetkonzern Unister trennt sich von etwa 100 Mitarbeitern. Rund 50 Festangestellte müssten gehen, ebenso 50 befristet Angestellte oder solche in der Probezeit, teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Mittwoch mit. Damit werde der Stellenabbau "auf das notwendige...

Riexinger fordert umfassende Aufklärung über neuen Cyber-Angriff

Die Linke fordert von der Bundesregierung umfassende Aufklärung über den neuen Cyber-Angriff auf Parteien und Bundestagsfraktionen. Parteichef Bernd Riexinger sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP: "Die Datenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff und das Bundesamt für Sicherheit in der...

Normenkontrollrat beklagt schleppendes Tempo von Digitalisierung in Verwaltung

Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) hat Bund, Ländern und Gemeinden Versäumnisse bei der Digitalisierung vorgeworfen, deren Kosten sich auf Milliarden Euro beliefen. Der Vorsitzende des NKR, Johannes Ludewig (CDU), forderte die Bundesregierung gegenüber der "Bild" (Mittwochsausgabe) auf, die...

BKA-Chef will Kooperationspflicht für WhatsApp und vergleichbare Dienste

Der Chef des Bundeskriminalamts, Holger Münch, hat eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere vergleichbare Angebote gefordert. "WhatsApp zu nutzen ist einfach, WhatsApp zu überwachen ist für uns eine besondere Herausforderung", sagte Münch der in Düsseldorf erscheinenden...

Dating-App Tinder lässt Nutzer via Spotify Musikvorlieben präsentieren

Nutzer der Dating-App Tinder können jetzt auch Musik einsetzen, um den oder die Richtige zu finden. Das Unternehmen verkündete am Dienstag eine Kooperation mit dem Musikstreamingdienst Spotify. Dadurch sei es jetzt möglich, "deine Lieblingskünstler und Musikvorlieben zu zeigen", erklärte Tinder....

Treffer 15 bis 21 von 33
nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden