Zum Inhaltsbereich springen
Samstag, 21. Oktober 2017

Iranisches Facebook unterliegt in Streit um Zensur

Das iranische Facebook gibt im Kampf mit den staatlichen Zensurbehörden auf: Das soziale Netzwerk Cloob teilte am Montag mit, dass es nach drei Schließungen durch die Behörde endgültig dicht mache. Der Chef der Internetfirma, Mohammed Dschawad Schakuri-Moghadam, erklärte, seine Mitarbeiter hätten...

Deutscher Botschafter in China warnt vor verschärfter Online-Kontrolle

Der deutsche Botschafter in China hat vor einer verschärften Überwachung der Online-Kommunikation durch die chinesischen Behörden gewarnt. Einschränkungen für eine Software, mit der die Zensur umgangen werden kann, würde private und geschäftliche Kommunikation im Internet "schwierig oder praktisch...

Eine App gegen Lebensmittel-Verschwendung

Mit einer App die Verschwendung von Lebensmitteln verhindern: Das ist das Ziel einer Initiative, die am Montag im nordfranzösischen Lille die Handysoftware vorgestellt hat. Mit "The Food Life" wollen die Macher Supermärkte und Tafeln zusammenbringen. Hilfsorganisationen für Bedürftige sollen mit...

Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Kinderpornografie fast verdoppelt

Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Herstellung, Besitzes und Verbreitung von Kinderpornografie ist in den vergangenen Jahren sprunghaft gestiegen. 2016 registrierten die Behörden 1353 Verfahren - 570 mehr als noch ein Jahr zuvor, wie die Zeitung "Die Welt" am Freitag berichtete. Für 2017 wird...

Onlinehandel mit Bio-Produkten nicht ohne Kontrolle

Für den Verkauf von Bio-Produkten müssen sich Onlinehändler den entsprechenden Kontrollen unterwerfen. Im Gegensatz zum stationären Handel sind Ausnahmen hier nicht mehr gerechtfertigt, wie am Donnerstag der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschied. (Az: C-289/16)Herstellung und...

Das Darknet ermöglicht Surfen im Verborgenen

Das sogenannte Darknet, in dem ein inzwischen festgenommener 24-jähriger Tatverdächtiger kinderpornografische Aufnahmen eines kleinen Mädchens verbreitet haben soll, ist der dunkle Bereich des Internets. Ihn nutzen Menschen, die verborgen im Internet unterwegs sein wollen. Dazu gehören...

Tatverdächtiger in Internet-Missbrauchsfall stammt aus engem Umfeld des Opfers

Bei dem Mann, der im Darknet Missbrauchsbilder eines kleinen Mädchens veröffentlicht haben soll, handelt es sich nach Ermittlerangaben um einen 24-Jährigen aus dem engen persönlichen Umfeld des Opfers. Der am Montagabend Festgenommene stammt aus dem niedersächsischen Landkreis Wesermarsch, wie die...

nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden