Weiter zum Inhalt
Sonntag, 17. Januar 2021

Aus aller Welt – Computer / Internet

Die Bundesnetzagentur hat zu Vorsicht beim Kauf von sogenannten Smarttoys und anderen potenziellen Weihnachtsgeschenken geraten, welche die Datensicherheit der Bürger gefährden und in Deutschland verbotene Funktionen haben.

Artikel lesen
Mehr Homeoffice wegen Corona-Pandemie - (AFP/Archiv / Loic VENANCE / AFP )

Unternehmen und Millionen Beschäftigte haben in Deutschland seit März Erfahrungen mit dem Homeoffice gesammelt - dennoch warnt die deutsche Versicherungsbranche vor weiterhin massiven IT-Sicherheitslücken beim Arbeiten zu Hause.

Artikel lesen
Verbraucher mit Smartphone - (AFP / INDRANIL MUKHERJEE / AFP )

Das EU-Parlament hat sich für ein weitgehendes Recht auf Reparatur für Verbraucher ausgesprochen. "Im Interesse der Nachhaltigkeit müssen Produkte reparierbar sein, damit sie so lange wie möglich auf dem Markt bleiben können", erklärte das Parlament.

Artikel lesen
Brüssel will Datennutzung erleichtern und regulieren - (AFP / GABRIEL BOUYS / AFP )

Die EU-Kommission will die Nutzung persönlicher Daten vereinfachen und regulieren. Es gehe darum, Vertrauen zu schaffen, um das enorme Potenzial der Auswertung von Massendaten zu nutzen, sagte Industriekommissar Thierry Breton am Mittwoch.

Artikel lesen

Wenn deutsche Hotels der niederländischen Buchungsplattform Booking.com Marktmissbrauch vorwerfen, können sie vor deutschen Gerichten hiergegen vorgehen.

Artikel lesen

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller fordert, dass Online-Marktplätze wie Amazon oder Ebay künftig stärker für die Einhaltung von Verbraucherrechten in die Verantwortung genommen werden.

Artikel lesen
Snapchat-Logo - (AFP/Archiv / Lionel BONAVENTURE / AFP )

Der bei Jugendlichen beliebte Onlinedienst Snapchat will mit einer neuen Videofunktion Boden im Wettbewerb mit anderen Internetnetzwerken gut machen.

Artikel lesen

Zehntausende Kunden des Mobilfunkanbieters Vodafone haben derzeit mit Störungen und Netzausfällen zu kämpfen.

Artikel lesen

Ein niederländischer Journalist hat sich in eine vertrauliche Videokonferenz der EU-Verteidigungsminister gehackt und damit auf eine Sicherheitslücke hingewiesen.

Artikel lesen

Die belarussischen Behörden haben die Gründer einer oppositionellen Gruppe im Messenger-Dienst Telegram auf eine Terrorliste gesetzt.

Artikel lesen

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr