Weiter zum Inhalt
Sonntag, 17. Januar 2021

Aus aller Welt – Computer / Internet

Google: Einigung mit ersten Presseverlagen in Frankreich - (AFP/Archiv / Johannes EISELE / AFP )

Der Internetkonzern Google hat nach eigenen Angaben den Urheberrechtsstreit mit ersten französischen Presseverlagen beigelegt: Das US-Unternehmen erklärte, es habe Abkommen mit den Verlegern bekannter Titel wie "Le Monde", und "Libération" geschlossen.

Artikel lesen

SPD will Digitalplattformen stärker regulieren

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) wollen digitale Plattformkonzerne stärker regulieren als bisher.

Artikel lesen
Apple kommt kleinen App-Entwicklern entgegen - (GETTY IMAGES/AFP/Archiv / Michael Short / GETTY IMAGES )

Im Streit mit App-Entwicklern hat der US-Onlineriese Apple erstmals Zugeständnisse an kleinere Anbieter auf seinen Plattformen angekündigt: Von diesen will das Unternehmen nach eigenen Angaben vom Mittwoch nun deutlich weniger Geld verlangen.

Artikel lesen
Twitter lanciert Kurzzeit-Botschaften - (AFP/Archiv / Lionel BONAVENTURE / AFP )

Twitter-Nutzer können fortan Fleets genannte Kurzzeit-Botschaften veröffentlichen, die nach 24 Stunden automatisch wieder gelöscht werden. Der Onlinedienst startete das neue Angebot, mit dem mehr Menschen ermutigt werden sollen, "flüchtige Gedanken" zu teilen.

Artikel lesen

Huawei stößt Tochtermarke Honor ab

Honor-Telefone bei Vorstellung 2019 in London - (AFP/Archiv / Tolga Akmen / AFP )

Als Folge der US-Sanktionen gegen Huawei trennt sich der chinesische Telekommunikationskonzern von seiner Tochtermarke Honor, die sich mit ihren Smartphones vor allem an jüngere und preisbewusste Käufer richtet.

Artikel lesen
Logos von Facebook und Google - (AFP/Archiv / DENIS CHARLET / AFP )

Die Internetriesen Facebook und Google verlängern nach der umkämpften US-Präsidentschaftswahl ihre Blockade politischer Werbung. "Wir halten die Werbepause und weitere vorübergehende Maßnahmen zum Schutz der Wahl aufrecht", erklärte Facebook-Manager Leathern.

Artikel lesen
Logo von Huawei - (AFP/Archiv / LLUIS GENE / AFP )

Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei hat zunächst erfolgreich gegen seinen Ausschluss beim Ausbau des schwedischen 5G-Netzes geklagt. Der Verwaltungsgerichtshof in Stockholm ordnete an, die Entscheidung der Telekommunkationsbehörde vorerst aufzuheben.

Artikel lesen

Wegen millionenschwerer Computer-Erpressung hat das Landgericht Stuttgart einen 36-jährigen Ukrainer zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Artikel lesen

Wegen Aufrufen zu Protesten gegen eine weitere Auszählung der Stimmen bei der US-Präsidentschaftswahl hat Facebook hat eine Gruppe von Unterstützern des Amtsinhabers Donald Trump gesperrt.

Artikel lesen

Nintendo macht in der Corona-Krise kräftig Gewinn

Logo von Nintendo - (AFP/Archiv / Behrouz MEHRI / AFP )

Spielekonsolen-Hersteller Nintendo freut sich über reißenden Absatz seiner Geräte und Spiele in der Corona-Krise: Der Umsatz im Halbjahr bis Ende September stieg um mehr als 73 Prozent auf 770 Milliarden Yen.

Artikel lesen

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr