Donnerstag, 23. Januar 2020
Mittwoch, 15. Januar 2020

11,78 Millionen Euro fehlen im neuen Holzmindener Kreishaushalt

Der Landkreis Holzminden hat ein Loch in seinem Haushalt. Foto: pixabay

Holzminden. In Sachen Finanzen kommen von Landkreis Holzminden keine guten Nachrichten. Nachdem im Herbst wegen Mehrausgaben von fünf Millionen Euro im Jugendamt ein Nachtragshaushalt beschlossen werden musste, wurde in der Kreisverwaltung eine Haushaltssperre erlassen. Außerdem wurde der im Juni eingebrachte Haushaltsentwurf des Kreises für 2020 überarbeitet. Die überarbeitete Version liegt jetzt vor und wird am Donnerstag, 16. Januar, im Finanzausschuss des Kreises beraten. Nachdem der Entwurf, der im Juni eingebracht, von einem Fehlbetrag im Ergebnishaushalt von 3,7 Millionen Euro ausgegangen war, sieht der neue, überarbeitete Entwurf einen Fehlbetrag von 11,78 Millionen Euro vor. (fhm)

Lesen Sie mehr im TAH vom 15.01.2020