Freitag, 10. April 2020
Freitag, 20. Juli 2018

4.300 Personen: Neue Fähre mit Besucherrekord

Die Fährleute Benjamin Flor, Dietrich Kuhtz, Willi Busche und Boris Schreiber (von links) begrüßen kleine Gäste wie Finn und Anna und große Gäste gerne auf der Heinser Fähre. Foto: Fährverein Heinsen

Heinsen. Strahlendes Wetter und strahlende Gesichter bei den Akteuren um die neue Heinser Fähre. Und das hat einen Grund: Bereits nach Ablauf der ersten Hälfte der Fährsaison konnten mehr Personen über die Weser gebracht werden, als in den vergangenen Jahren pro Jahr übergesetzt wurden. In Zahlen bedeutet das konkret, dass seit dem Fährstart Mitte Mai rund 4.300 Personen sicher an das andere Ufer gebracht wurden. In den vergangenen Jahren waren dies über die ganze Saison verteilt zwar auch schon immerhin rund 3.500 Gäste, aber mit so hohen Zuwachsraten hat niemand gerechnet. „An Spitzentagen waren es dann schon mal bis zu 230 Personen, darunter auch ein Rollstuhlfahrer“, konstatiert der Vorsitzende Stephan von Garrel. Dass dies alles möglich ist, ist insbesondere den ehrenamtlichen Fährmännern und -frauen zu verdanken. Und laut den neuen Vorstandsmitgliedern klappt die Organisation des Fährdienstes problemlos. „Der ,Fährpool‘ besteht aus 20 Ehrenamtlichen, und einige davon unterstützen uns, obwohl sie kein Mitglied unseres Vereins sind“, so der 1. Vorsitzende. (tah)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Ausgabe vom 20. Juli 2018