Donnerstag, 18. April 2019
Montag, 11. Februar 2019

Alles muss bis Ende März raus

Insolvenz zwingt zur Schließung: Nur noch bis Ende März gibt es „Woody Möbel“ in Holzminden. Foto: ap

Holzminden. Und wieder ein Laden weniger in Holzminden: Bis Ende März schließt „Woody Möbel“ in der Max-Planck-Straße in der Holzmindener Bülte (ehemals Möbel-Koschel). Eine „schlechte Saison und der Preisdruck“ auf dem Möbelmarkt seien für die Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens sowie für die Insolvenz verantwortlich, erklärt Geschäftsführer Andreas Weibel gegenüber dem TAH. „Letzten Endes war es ein Zusammenspiel des Ganzen“, erklärt er weiter. Von der Insolvenz von „Woody Möbel“ seien „etwas über 30 Mitarbeiter betroffen“, teilt Weibel mit. Diese seien jedoch schon „weitestgehend nicht mehr da“, fügt er hinzu. Die meisten seien schon vor der offiziellen Insolvenzanmeldung betroffen gewesen. Aus der Holzmindener Filiale, der einzigen und letzten, stehen aufgrund der Schließung ab April zwei Mitarbeiter von „Woody Möbel“ ohne Arbeit da. (ap)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 12. Februar 2019.

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr