Donnerstag, 22. Oktober 2020
Mittwoch, 22. Januar 2020

Aus dem Nähkästchen von Hallig und Kabarettbühne nach Holzminden

Katja Just im Gespräch mit Volker Schaeffer. Fotos: bor

Holzminden. Da reichten die vorbestellten 100 Plätze in der Stadthalle Holzminden dann doch nicht aus. Schnell wurden noch Stühle herangeholt, um den über 120 Zuschauern einen Sitzplatz bieten zu können. Und die Zuschauer wurden von dem rund zweieinhalbstündigen Programm in keinster Weise enttäuscht. So wollte auch Karin Albrecht-Hennigfeld die Live-Interviews nicht versäumen. „Ich höre NDR Info nicht nur auf dem Weg zur Arbeit, sondern auch ganztägig zu Hause“ freute sich die Holzmindener Lehrerin auf die Live-Veranstaltung, während zeitgleich Toningenieur Mario Homann in einem NDR-Aufnahmewagen die Gespräche in der Stadthalle aufzeichnete. „Wir wollen nicht nur im Tonstudio Interviews aufzeichnen, sondern unseren Hörern auch Radio live bieten. Dazu kooperieren wir mit den Kolleginnen und Kollegen vom WDR 5“, erläuterte die Leiterin für Programmkoordination beim NDR Info, Angela Ahrens, im Gespräch. Das Format „Gespräch Hoch 2“ wurde am Dienstagabend in der Stadthalle Holzminden aufgezeichnet, und war auch live für das Publikum vor Ort sehr interessant. Interviewpartnerin von Volker Schaeffer, Leiter der Aktuelle Kultur im Hörfunk beim WDR, war die Bestsellerautorin Katja Just, während dem Kabarettisten Wolfgang Trepper von seinem Duzfreund Stephan Fritzsche, Leiter der Programmgruppe Gesellschaft und Bildung bei NDR Info, ein lockeres Gespräch erst gar nicht aufgedrängt werden musste. (bor)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 23. Januar.