Freitag, 15. Dezember 2017
Mittwoch, 06. Dezember 2017

Ausbau des „Winkel“ in Negenborn für eine Million Euro

Von der Schulstraße bis zur Neuen Straße (B64) zieht sich der „Winkel“. Über vier Jahre soll sich die Straßensanierung erstrecken.

Negenborn. In den Jahren 2018 bis 2021 nimmt die Gemeinde Negenborn einen kräftigen „Schluck“ aus dem Fördertopf der Dorferneuerung. Über eine Million Euro werden in diesem Zeitraum in den Ausbau der Straße „Winkel“ investiert. Der Rat der Gemeinde hat jetzt in seiner letzten Sitzung das „O.K.“ dafür gegeben: Mit der einstimmigen Verabschiedung des Haushaltsplans 2018 und der ebenfalls einstimmigen Genehmigung des Investitionsprogramms 2017 bis 2021. Die letzte größere Dorferneuerungsmaßnahme in Negenborn liegt bereits ein Jahr zurück: Ende 2016 wurden die Bauarbeiten an Bäcker- und Schulstraße beendet. 2017 legte man eine „Pause“ ein, um ab 2018 – wie schon angekündigt – den „Winkel“ in Angriff zu nehmen. 225.000 Euro pro Jahr sollen bis 2021 in die „Verschönerung“ dieser recht langen Dorfstraße gesteckt werden. Der erste Bauabschnitt läuft 2018/19, der zweite direkt im Anschluss 2020/21. Hinzu kommen anteilige Kosten für die Straßenentwässerung von insgesamt 176.400 Euro in den Jahren 2019 und 2021. (rei)

 Lesen Sie mehr im TAH vom 7. Dezember

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr