Samstag, 21. September 2019
Donnerstag, 12. September 2019

Bahnhof Holzminden: Transport als „Zwischenlösung“ für Mobilitätseingeschränkte

Vom Mittelbahnsteig des Holzmindener Bahnhofs gibt es für Rollstuhlfahrer kein Entkommen. Foto: spe

 

Holzminden. „Die Mobilität von Menschen mit Beeinträchtigungen ist der NordWestBahn ein wichtiges Anliegen“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der Bahnhof Holzminden ist allerdings noch nicht komplett barrierefrei ausgebaut. Vom Mittelbahnsteig gibt es quasi kein Entkommen, und deshalb soll dort auch kein Rollstuhlfahrer aus dem Zug gelassen werden.  Manchmal geschieht dies trotzdem (der TAH berichtete). Bis zur Fertigstellung des barrierefreien Umbaus des Bahnhofs Holzminden haben NordWestBahn und Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) eine Zwischenlösung entwickelt, um Reisenden mit körperlichen Einschränkungen die Mitfahrt zu ermöglichen: Mobilitätseingeschränkte Reisende werden gebeten, den Bahnhof Lüchtringen zu nutzen. Die NordWestBahn kümmert sich um den Transport zwischen Lüchtringen und Holzminden.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 12. September

 

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr