Sonntag, 16. Juni 2019
Mittwoch, 26. September 2018

Berichte aus erster Hand berühren Gottesdienst-Besucher

Vertreter des Kirchenvorstandes Bevern und Organisatoren des Gottesdienstes zusammen mit den Klimapilgern Erika Thorenmeier-Rieger (Vierte von rechts) und Ellen Döpper (Dritte von rechts).

Bevern. Den Rucksack packen, sich auf den Weg machen. Pilgern ist beliebt. Warum nicht zu einem der aktuell wichtigsten Themen für uns Menschen? Ein gut besuchter „Kirche und Kino“-Gottesdienst in der St.- Johannis-Kirche Bevern über die schleppende Umsetzung des Klimaschutzes und die zunehmende Gefährdung der Schöpfung durch uns Menschen führte im Anschluss zu einem lebhaften Austausch mit zwei anwesenden Klimapilgerinnen.

Erika Thorenmeier-Rieger war dabei, als am letzten Tag vor der zurzeit ausgesetzten Räumung des Hambacher Waldes die Klimapilgerinnen und Klimapilger noch einen aufrüttelnden Schöpfungsgottesdienst mit den Menschen in dem umstrittenen Wald im Rheinland feierten. Ellen Döpper ist auch Klimapilgerin und zeigte sich entsetzt über Meldungen, die ihrer Wahrnehmung nach nicht zuträfen. Bereits zum dritten Mal ruft ein breites Bündnis von Kirchen und Hilfswerken zu einem Pilgerweg der Klimagerechtigkeit und des Friedens auf, wie Dominik Dörrie im Gottesdienst in Bevern berichtete:

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im TAH am 26. September

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr