Donnerstag, 22. Februar 2018
Dienstag, 13. Februar 2018

Bessere Koordination dank ELW

Das neue Einsatzleitfahrzeug für die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf wird nach der Übergabe ausgiebig begutachtet.

Stadtoldendorf. Es ist schon ein wahres Schmuckstück und lässt die Herzen eingefleischter Technikfreaks, vor allem aber engagierter Feuerwehrmänner- und Frauen höher schlagen. Doch die Anschaffung und die in Dienststellung des neuen Einsatzleitfahrzeuges, kurz ELW 1, für die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf hat deutlich ernstere Gründe. Die Anforderungen an den modernen Feuerwehrdienst waren mit dem alten ELW einfach nicht mehr zu leisten. Und so zeigten sich bei der Schlüsselübergabe für das neue Fahrzeug im Gerätehaus in Stadtoldendorf nicht nur die Feuerwehrführung, sondern auch Vertreter der Räte hochzufrieden mit dem Erreichten.
Im Beisein zahlreicher Vertreter der Feuerwehrführung, der Samtgemeinde und der Nachbargemeinden, dankte Ortsbrandmeister Jens Siebeneicher für die große Unterstützung bei der Anschaffung des neuen Führungsfahrzeuges. „Mit diesem Fahrzeug steht dem Einsatzleiter ein ausgezeichnetes Führungsmittel für Einsätze bis zum mittleren Umfang zur Verfügung“ so der Stadtoldendorfer Ortsbrandmeister. Mit dem neuen Fahrzeug sei es endlich möglich, die vom Gesetzgeber geforderte lückenlose Dokumentation der Einsätze zu bewerkstelligen. Darüber hinaus können ab sofort mehrere Funkkreise überwacht werden. „Das ist ein Quantensprung gegenüber dem alten Fahrzeug und hat sich bereits beim Sturmtief Friederike bestens bewährt“ so Siebeneicher.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel im Täglichen Anzeiger vom 14. Februar 2018.