Sonntag, 20. Januar 2019
Samstag, 12. Januar 2019

Bilden ein kongeniales Duo: Meena Cryle und Chris Fillmore.

Von links: Jacqueline Sophie Mendel, Agnes Giese, Karsten Zinser, Andreas Krüger, Jan Reinartz, Katharina Brehl. Foto: Dorothea Heise

Holzminden. Am Donnerstag, 24. Januar, um 20 Uhr findet auf Einladung des Kulturvereins Holzminden der Erfolg des Bestsellerromans „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war?“ von Joachim Meyerhoff in der Stadthalle Holzminden in einer Bühnenfassung des Jungen Theaters Göttingen seine Fortsetzung. Die skurrilen Szenen des Romans sind geradezu ideale Voraussetzungen, dieses Stück auf die Bühne zu bringen. So verwundert es nicht, dass sich die Erfolgsgeschichte Meyerhoffs auf der Bühne fortsetzt. In enger Absprache mit dem Autor hat das Junge Theater Göttingen eine gelungene Aufführung unter der Regie von Eike Hannemann inszeniert. Dem Holzmindener Publikum begegnen vertraute und neue Gesichter des Ensembles. Eintrittskarten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen Stadtmarketing und Kulturamt Holzminden, in Höxter bei Bücher-Brandt und der Kultur- und Touristinformation, bei allen Hellweg-Vorverkaufsstellen, bei hellweg-ticket-online oder am Veranstaltungstag an der Abendkasse der Stadthalle Holzminden ab 19 Uhr. (tah)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 12. Januar

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr