Samstag, 20. Juli 2019
Freitag, 12. Juli 2019

Braak: Technischer Defekt oder Brandstiftung?

Die Feuerwehr musste das betroffene Ziemmer ausräumen und die aus dem Fenster geworfenen Einrichtungsgegenstände vor dem Haus ablöschen.

Braak. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Braak in der Nacht zum Freitag haben die Brandermittler des Polizeikommissariats Holzminden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Brandort ist beschlagnahmt worden. Möglich erscheint ein technischer Defekt, so die Polizei auf Nachfrage. Sie schließt zurzeit aber auch eine Brandstiftung nicht aus. Bei dem Brand, den 80 Feuerwehrleute bekämpft haben, entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Die 67-jährige Mieterin, die auf den Brandgeruch aufmerksam geworden war, die Feuerwehr alarmierte  und rechtzeitig ihre Wohnung verlassen konnte, blieb unverletzt. Sie kann aber zunächst nicht in ihre Wohnung zurück. Die ist unbewohnbar. (bs)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im TAH vom 13.07.19

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr