Dienstag, 29. September 2020
Mittwoch, 16. September 2020

Brandmeldeanlage der BBS geht los – Zum Glück ist es Fehlalarm

Die Feuerwehrmänner warten auf den Erkundungsbericht ihrer Kameraden, die in den BBS dem Alarm auf den Grund gehen. Foto: fhm

Holzminden. Glücklicherweise war es ein Fehlalarm. Um 8.54 Uhr schlug die Brandmeldeanlage der berufsbildenden Schulen in Holzminden am Mittwochvormittag, 16. September, Alarm. Schnell war die Feuerwehr Holzminden mit drei Einsatzfahrzeugen, der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen vor Ort. Auch der Rettungsdienst des Landkreises war sofort in der Georg-von-Langen-Allee. Die Holzmindener Feuerwehrleute erkundeten die Lage und durchsuchten besonders einen Spitzbodenbereich im alten Gebäudeteil. Glücklicherweise stellte sich die Alarmierung als Fehlalarm heraus. Die Einsatzkräfte konnten nach einer halben Stunde wieder abrücken. Lehrer und Schüler hatten mit dem Alarm direkt das Schulgebäude verlassen und wie für den Ernstfall vorgesehen, sich sofort zu den ausgewiesenen Sammelplätzen begeben. Schon am Dienstagabend um kurz vor 20 Uhr hatte es im Technikzentrum der berufsbildenden Schulen einen Alarm gegeben. Auch hier stellte es sich glücklicherweise als Fehlalarm heraus. (fhm)