Samstag, 24. Oktober 2020
Mittwoch, 30. September 2020

Bund zeichnet das Landkreisbündnis Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden für vorbildliche Klimaschutzinitiative aus

Die Akteure nahmen aus den Händen der Parlamentarischen Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter nicht nur die Auszeichnungsurkunde, sondern auch einen Setzling vom Baum des Jahres, entgegen.

Berlin/Kreis Holzminden. Das Bundesumweltministerium hat am Montag im feierlichen Rahmen das Landkreisbündnis Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden für die herausragende Arbeit ausgezeichnet. Das Bundesumweltministerium unterstützt mit dem Förderprogramm Masterplan „100% Klimaschutz“ Kommunen, die bis zum Jahr 2050 ihre Treibhausgasemissionen um 95 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 und ihren Energieverbrauch um 50 Prozent senken wollen. Das Landkreisbündnis wurde seit 2016 bis Ende Juli 2020 vom Bund bei dieser Umsetzung der Klimaziele unterstützt.

Der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps erklärt: „ Ich freue mich sehr über diese schöne Auszeichnung für unsere Region in Berlin. Nur 22 Kommunen hatten sich deutschlandweit für die Förderkulisse qualifiziert. Wir haben mit den drei beteiligten Landkreisen gezeigt, dass Klimaschutz auch über Kreisgrenzen hinweg funktioniert.

Mehr lesen Sie in der Ausgabe des TAH vom 1. Oktober