Sonntag, 08. Dezember 2019
Dienstag, 03. Dezember 2019

„ Café Lieblingsplatz“ in Boffzen macht weiter

Hilde Rose und Robert Hartmann von Projekt Begegnung freuen sich auch in Zukunft auf Besucher im Café Lieblingsplatz. Foto: Projekt Begegnung

Boffzen. „Wenn ich überlege, wieviel Herzblut und Engagement wir in das Café Lieblingsplatz investiert haben, kann es nur eine Entscheidung geben: Wir machen weiter!“ Diese klare Aussage von Robert Hartmann, Geschäftsführer der Projekt Begegnung gGmbH, wird die vielen Menschen aus der Region gewiss erfreuen, für die das neue Café in den ehemaligen Räumlichkeiten der Ölmühle an der Höxterschen Straße in Boffzen schon längst zu einem Lieblingsplatz geworden ist. „Die Entscheidung der Kreisvolkshochschule, sich aus der Qualifizierungsmaßnahme zurückzuziehen, kam für uns völlig überraschend“, berichtet Hartmann. „Dennoch kann ich diesen Schritt von Landrat Michael Schünemann nachvollziehen. Anhand der vorliegenden Zahlen hätte ich an seiner Stelle genauso gehandelt.“ Als Kooperation von Projekt Begegnung mit der Kreisvolkshochschule Holzminden (KVHS) war im Juni die neuartige modulare Teilqualifizierung „Fachkraft im Gastgewerbe“ gestartet worden, um Menschen neue Zukunftsperspektiven zu ermöglichen.

Mehr lesen Sie im TAH vom 04.12.2019.