Freitag, 15. November 2019
Donnerstag, 01. August 2019

Das Maskenspiel in Stahle beginnt mit Papier und Ton

Die Jungschauspieler bilden einen Maskenschwarm. Foto: fhm

Stahle. Maskenspiel auf der Feldberg-Freilichtbühne: aus allen Ecken der mittelalterlich anmutenden Szenerie kommen Jugendliche hervor, zögerlich, abwartend, suchend. Alle tragen Masken, arbeiten sich langsam nach vorne und treffen sich vor der Bühne. Ein Maskenschwarm entsteht, gemeinsam haben die Jugendlichen ein neues Spiel geschaffen. Es ist eine von mehreren Szenerien, die bei dem Theatercamp auf der Freilichtbühne seit Montag entwickelt wird. Stahle ist aktuell der Ort für ein theaterpädagogisches Projekt, das von Canip Gündogdu und Katharina Böckmann durchgeführt wird. Elf Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren entwickeln eine Woche lang ihre kreativen Talente und üben eine Maskenspiel-Aufführung ein, die am Freitag, 2. August,  um 15.30 Uhr auf der Freilichtbühne aufgeführt wird. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 02.08.2019