Freitag, 14. August 2020
Sonntag, 16. Februar 2020

Der TV 87 schreibt die Geschichte neu

Der Tver Jan-Christoph Ahlers lässt sich in dieser Szene von nichts und niemandem aufhalten.

Stadtoldendorf. Atemberaubende Kulisse bei ausverkaufte Halle. Es war alles für ein spannendes Derby zwischen dem TV Stadtoldendorf und dem VfL Hameln angerichtet. Über 500 Zuschauer sahen ein Duell auf Augenhöhe, das von Emotionen, Kampfgeist und Leidenschaft geprägt war. Am Ende gebührte der Titel „Derbysieger“ mit einem (11:12) 26:23-Heimsieg den Männern von TV-Trainer Dominik Niemeyer. Ein erinnerungswürdiges Derby und eine Liebeserklärung an den Amateursport. Die Partie hielt direkt von Beginn an, was sie versprach. Beide Teams wurden lautstark von ihren Fangemeinden unterstützt und verwandelten die Rumbruchshalle in einen Hexenkessel. Der Eröffnungstreffer gehörte zunächst den Gästen aus Hameln. Der TV brauchte seinerseits erst mal ein paar Minuten, um in die Partie zu kommen. (tp)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 17.02.20