Mittwoch, 19. Dezember 2018
Freitag, 07. Dezember 2018

Diskussionsrunde zur Vorbereitung eines Migrationsrates in der HAWK

Sie diskutierten über die notwendigen Schritte, einen Migrationsrat auf die Beine zu stellen. Rechts Prof. Gerhard Litges. Foto: beb

Holzminden. „Wie kriegen wir es hin, dass sich hier ansässige Migranten zur Wahl stellen“, um sich an der Einrichtung eines Migrationsrates zu beteiligen, lautet die zentrale Frage am Mittwochabend, die Prof. Gerhard Litges in den Räumen der HAWK zur Diskussion stellt. Rund 20 Personen, darunter Studierende, Vertreter der Stadt und des Landkreises, überlegten gemeinsam, welche Hürden es für Migranten gibt, in einem Migrationsrat politisch aktiv zu werden. Schnell sind sich die Anwesenden einig, dass es zwingend notwendig ist, auf potenzielle Ratsmitglieder zuzugehen.

Eigentlich wurde die Initiierung des Mirgrationsrates bereits im März 2016 einstimmig vom Holzmindener Kreistag verabschiedet und schriftlich festgehalten, den Rat noch im selben Jahr zu wählen. Doch es gibt ihn bis heute nicht (beb)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 8. Dezember

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr