Mittwoch, 30. September 2020
Donnerstag, 06. August 2020

Ein Konzert mit Pflanzen, Vögeln und Beethoven

Die Klosterruine tom Roden wird zum Schauplatz eines ungewöhnlichen Konzerts. Foto: fhm

 

Höxter. Am Sonntag, 9. August, wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Klostersommer 2020“ um 14 Uhr das Trio Hans Wanning (Klavier), Kurt Holzkämper (Bass) und Sebastian Netta (Percussion) an der Klosterruine tom Roden das Projekt »FLOW-RA – Pastorale Inspiration« wagen. Dabei werden die drei Musiker improvisieren, experimentieren und orchestrieren, und zwar durch das Anbringung von Sensoren an Büsche, Blumen und Bäume. Die Signale der Pflanzen werden eingefangen und von den Musikern mit eigenen Klängen in Beziehung zur Musik Beethovens orchestriert, die der Pianist aufnimmt, vorgibt oder improvisiert. So entsteht „eine fließende, unerwartete und freie Art der Musik. Das ganze Drumherum, die Umwelt, Windrauschen, Vögel werden zum Klang“.

Mehr lesen Sie im TAH vom 06.08.2020.