Mittwoch, 19. Dezember 2018
Sonntag, 02. Dezember 2018

Essen brennt an, Wohnung verqualmt

Mit 30 Kameraden war die Feuerwehr Holzminden schnell vor Ort.

Holzminden. Da kamen wieder Erinnerungen hoch, als am frühen Sonntagabend die Feuerwehr Holzminden zu einem „Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Unterbachstraße“, im Zentrum Holzmindens, gerufen wurde. Schnell aber konnte Ortsbrandmeister Michael Nolte Entwarnung geben: Es war „nur“ ein Essen angebrannt, aber die Wohnung einer 72-Jährigen Frau war völlig verqualmt.

Mit 30 Kameraden war die Ortsfeuerwehr Holzminden schnell vor Ort. Atemschutzgeräteträger nahmen die Wohnung inAugenschein, konnten aber rasch Entwarnung geben. Das Essen einer 72-Jährigen Frau war auf dem Herd angebrannt,hatte den Rauchmelder ausgelöst und schließlich die Wehr, die Drehleiter aus Höxter, Rettungsdienst und Polizei auf den Plan gerufen.

„Die Drehleiter aus Höxter wird automatisch mitalarmiert, so lange unsere defekt ist. Wir konnten die Kameraden aber wieder nach Hause schicken“, klärte Nolte am Rande des Einsatzortes auf. Die 72-Jährige Senioren wurde vor Ort vom Rettungsdienst begutachtet und vorsorglich ins Holzmindener Krankenhaus gebracht.

Die Kameraden der Feuerwehr lüfteten die Wohnung mit einem Hochleistungsgebläse und konnten bald darauf auch wieder abrücken. Über den Sachschaden konnte noch keine Angaben gemacht werden. (ue)

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr