Donnerstag, 23. Mai 2019
Samstag, 09. März 2019

Feuer, Ölspur: FFW Holzminden im dreimal im Einsatz

Eine brennende Waschmaschine war die Ursache des Feuers in der Oberbachstraße in Holzminden.

Holzminden. Was für ein Sonnabendmorgen für die Freiwillige Feuerwehr Holzminden. Die Männer und Frauen sind im Dauereinsatz: Erst ist es ein glühender Herd in der Oberen Straße, dann eine kilometerlange Ölspur. Und – kaum zurück von diesem Einsatz – wird ein Feuer in der Holzmindener Innenstadt gemeldet. Es ist eine Waschmaschine, die brennt. Als die Feuerwehrleute eintreffen, dringt dichter Rauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoss. Doch sie haben die Lage schnell im Griff, können schon nach einer halben Stunde das Einsatzgerät weitgehend wieder einpacken.

„Das hätte schlimmer kommen können“, sind sich die 42 Einsatzkräfte mit Ortsbrandmeister Michael Nolte als Einsatzleiter und Stadtbrandmeister Manfred Stahlmann in der Oberbachstraße sicher. Um 11.30 Uhr wählt eine junge Frau im Wohn- und Geschäftshaus in der Oberbachstraße/Ecke Schüttenhof, den Notruf. Sie wohnt mit Mann und Kleinkind im dritten Obergeschoss und hat den Qualm bemerkt, der aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss dringt. Schnell ist die Feuerwehr vor Ort. Mit Atemschutz ausgerüstet geht die Feuerwehr in die Wohnung. Gleichzeitig wird die Drehleiter in Stellung gebracht – gar nicht so einfach in den engen Straßen der Altstadt. Die Atemschutzgeräteträger finden schnell die Quelle des Brandes: Eine Waschmaschine in einer Abstellkammer. Die Maschine wird aus dem Fenster befördert, die Wohnung belüftet. Sie ist allerdings, durch den Rauch, nicht mehr bewohnbar.

Sowohl das Ehepaar mit dem Kleinkind, als auch der Wohnungsmieter (der zur Zeit des Brandausbruches nicht zu Hause war und, ebenfalls alarmiert, noch vor Eintreffen der Feuerwehr in die Wohnung eilte) wird von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes untersucht. Ins Krankenhaus kommt niemand.

Die beiden Einsätze davor: In der Nacht zum Sonnabend - um 0.26 Uhr - rücken der Alarmfahrer der Feuerwehr und zwei Kameraden zu einem Einsatz in die Obere Straße aus. Hier kann schnell Entwarnung gegeben werden: In einer Wohnung glühte ein eingeschalteter und dann vergessener Herd. Der Alarmfahrer schaltet ihn aus.

Um 9.14 Uhr kommt über die Funkalarmempfänger die Meldung: Eine Ölspur auf der B 497, die sich von der sogenannten Teufelskurve bis hin zum Pipping in Holzminden zieht. Die Feuerwehr aus Holzminden sichert gemeinsam mit den Kameraden aus Mühlenberg und den Mitarbeitern der Straßenmeisterei den Bereich ab, bis eine Spezialfirma die Fahrbahn gereinigt hat. Kaum wieder im Gerätehaus kommt der Alarm für Einsatz Nummer drei in der Oberbachstraße!

Die Einsätze am 9. März zeigen einmal mehr: Gut, dass es die ehrenamtlich tätigen Helfer gibt. Und gut, dass sie ihre Freizeit so ganz selbstverständlich opfern! (bs)

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr