Montag, 10. August 2020
Freitag, 03. Juli 2020

Fortschritte am Bahnhof Stadtoldendorf

Von links: Hans Peter Sawatzki, Wolfgang Anders, Helmut Affelt, Albrecht Jacobs und Karl-Heinz Witzel überzeugen sich vom Stand der Arbeiten. Foto: beb

Stadtoldendorf. Der Stadtoldendorfer Bahnhof wird barrierefrei – die Umbauarbeiten, die ein mobiles Aus- und Einsteigen aus und in den Zug ermöglichen sollen, beginnen Mitte Mai. Noch vor dem ersten Spatenstich kündigt die Deutsche Bahn ihren Fahrgästen von, über und nach Stadtoldendorf Beeinträchtigungen, die durch die Arbeiten entstehen können, bis Ende des Jahres an. Eine Überraschung ist deshalb Anfang Juli der große Fortschritt am Gleis, den die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Bahn Holzminden/Höxter und der Stadtverwaltung Stadtoldendorfs feststellen. Hans Peter Sawatzki, Albrecht Jacobs und Karl-Heinz Witzel, alle von der AG Bahn, sowie der Stadtoldendorfer Bürgermeister Helmut Affelt und Stadtdirektor Wolfgang Anders haben den mobilitätsgerechten Umbau lange ersehnt, sind froh über den Fortschritt vor Ort und wissen, wo es noch Verbesserungspotential gibt. (beb)

Mehr lesen Sie im TAH vom 4. Juli 2020.