Donnerstag, 04. Juni 2020
Dienstag, 07. April 2020

Geänderte Verordnung gilt ab Mittwoch

Das Osterfest in diesem Jahr wird ruhig ausfallen. Über die Feiertage dürfen Besuche nur in einem sehr kleinen Kreis stattfinden. Auch Grillfeste müssen unterbleiben. Foto: pixabay

Landkreis Holzminden. Nachdem das Sozialministerium mit weitreichenden Einschränkungen am Wochenende über das Ziel hinausgeschossen ist, tritt nach Auskunft des Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann die überarbeitete Verordnung am Mittwoch, 8. April, in Kraft. Weiterhin gelte, dass physische Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren sind. Auch zu Ostern dürften Besuche nur in einem sehr kleinen Kreis stattfinden. Grillfeste müssten in diesem Jahr unterbleiben.

Für Beerdigungen und Begleitung von Sterbenden sei die Einschränkung auf engste Familienangehörige entfallen. Die Höchstgrenze sei aber bei zehn Personen geblieben. Die vollautomatischen Waschanlagen können ab Mittwoch wieder genutzt werden.

„Die getroffenen Maßnahmen zeigen die erhoffte Wirkung“, so Uwe Schünemann. So sei der Infektionsverlauf eingebremst worden. Es gehe darum, dass für jeden intensiv zu behandelnden Patienten auch ein entsprechender Krankenhausplatz zur Verfügung gestellt werden kann. Dazu müsse der Anstieg der Corona-Infizierten noch weiter abnehmen. Ob der Zeitpunkt für Lockerungen bereits nach Ostern gekommen ist, werde die Landesregierung nach einer Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 14. April im Einklang mit allen Bundesländern beschließen.