Freitag, 17. August 2018
Donnerstag, 09. August 2018

Geärgert, ausgebremst, Unfall gebaut

Hameln/Bodenwerder. Auf der Bundesstraße 83 zwischen Hameln und Emmerthal hat sich Donnerstag Mittag kurz vor 12 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Warum es zu diesem Unfall kam, ist eigentlich unglaublich: Zwischen dem 25-jährigen Unfallverursacher und einer 28-jährigen Autofahrerin soll es zu beleidigenden Gesten und Zwistigkeiten gekommen sein. Und dann trat der 25-Jährige plötzlich auf die Bremse...
Ein 25-jähriger Mann aus Bodenwerder war mit einem VW Passat auf der Bundesstraße 83 von Hameln in Richtung Emmerthal unterwegs. Hinter einer Rechtskurve unter dem Ohrberg bremste er seinen Wagen stark ab – nach ersten Äußerungen ohne triftigen Grund. Eine 28-jährige Frau aus Emmerthal, die zusammen mit ihrem fünfjährigen Sohn in einem VW Golf direkt hinter dem Passat fuhr, konnte nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Heck des Passat auf.
Hinter diesem Golf fuhr eine 49-jährige Golf-Fahrerin aus Emmerthal. Auch sie schaffte es nicht, ihren Wagen rechtzeitig zum Stehen zu bringen und fuhr auf das Heck des anderen Golf auf.
Die beiden Golf-Fahrerinnen und der fünfjährige Junge wurden bei den Kollisionen verletzt. Rettungssanitäter kümmerten sich vor Ort um die Verletzten. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Die Polizei dazu: Streitigkeiten haben im Straßenverkehr nichts zu suchen; schon gar nicht, wenn es in Tätlichkeiten ausartet und zu Verkehrsunfällen mit Personenschäden kommt. Mindestens das Verhalten des Passat-Fahrers wird im Laufe der Ermittlungen führerscheinrechtlich gewürdigt werden.

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr