Donnerstag, 13. August 2020
Freitag, 31. Juli 2020

Gefährliche Körperverletzung in Bad Pyrmont

Die Polizei ermittelt in einem Fall von gefährlicher Körperverletzung.

Bad Pyrmont. Am 31. Juli wurde gegen 1.30 Uhr auf der Straße "Auf der schwarzen Raute" in Bad Pyrmont ein verletzter Mann gemeldet, der mit blutverschmiertem Gesicht und diversen Kopfplatzwunden über den Gehweg taumelte. Der alkoholisierte 50-jährige Verletzte konnte zügig gefunden und zur ärztlichen Versorgung ins Bathildiskrankenhaus gefahren werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass es in einer Wohnung an der Schillerstraße zu Streitigkeiten zwischen dem Opfer und zwei 56 und 57 Jahre alten Männern gekommen war. Die Beschuldigten sollen dann mit einem Teleskopschlagstock auf den 50-Jährigen eingeschlagen haben. Durch Blutspritzer vor dem Haus und in der Wohnung konnte der Tatort zweifelsfrei ermittelt werden. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Hannover wird die Tat als gefährliche Körperverletzung eingestuft. Blutproben wurden von den ebenfalls alkoholisierten Beschuldigten entnommen. Weitere Ermittlungen werden aktuell geführt.