Freitag, 24. November 2017
Montag, 13. November 2017

Gelber Sack oder Gelbe Tonne?

Auch beim Kreis Holzminden wird über die Einführung einer Gelben Tonne als Ersatz für die gelben Säcke nachgedacht.

Kreis Holzminden. Wird neben der grauen (Restmüll) und der blauen (Altpapier) bald eine gelbe Tonne stehen? Ein neues Gesetz, das 2019 in Kraft treten wird, gibt den Kommunen das Recht, genau das durchzusetzen. Drüben, auf der anderen Weserseite, ist der Kreis Höxter bereits dabei. Per Umfrage hat er sich bei den Bürgern eine Mehrheit für die Gelbe Tonne gesichert. 63 Prozent sprachen sich dafür aus. Hier im Landkreis Holzminden beginnt die Diskussionen gerade erst. Vorreiter ist der Betriebsausschuss der Abfallwirtschaft.

Während der Landkreis Holzminden für die Abfuhr des Restmülls zuständig ist und auch Altpapier einsammelt, sind für die Sammlung und Verwertung von nicht mehr benötigten Verpackungen Handel und Industrie zuständig. Sie haben dafür das „Duale System“ ins Leben gerufen. Im Kreis Holzminden übernimmt diese Aufgabe die Firma Tönsmeyer, per gelbem Sack.

Doch mit diesen Sammelsäcken gibt es immer wieder Ärger. „Bei Sturm und Regen fliegen sie durch die Gegend und reißen auf. Und Sie wissen genau, wer das alles aufsammelt“, erklärt die Landrätin Angela Schürzeberg, die im AWH-Ausschuss ein Plädoyer hält für die Gelbe Tonne. (bs)

Lesen Sie mehr im TAH vom 14.11.2017

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr