Montag, 17. Juni 2019
Freitag, 22. März 2019

GWH Höxter und Stadtwerke Holzminden gründen Kooperationsgesellschaft

Bürgermeister und Geschäftsführer sehen durch die Kooperation nur Vorteile. Fotos: GWH/SWH/spe

Holzminden/Höxter. Die Gas- und Wasserversorgung Höxter und die Stadtwerke Holzminden sind auf dem Weg in eine gemeinsame Kooperationsgesellschaft. Schon seit mehreren Monaten und aktuell werden Gespräche zur Gründung geführt, die bereits sehr weit gediehen sind. Wann der Schritt endgültig vollzogen ist, steht derzeit noch nicht fest. Man wolle sich zeitlich nicht unter Druck setzen. Die politischen Weichen sind aber bereits gestellt. Ziel dieser Kooperation ist es, die Stärkung beider Gesellschaften durch eine gemeinsame Gestaltung der Prozessabläufe und damit eine Effizienzsteigerung in den täglichen Arbeitsabläufen zu erreichen.

Die Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, auch die beiden Standorte in Höxter und Holzminden mit der Geschäftsstelle und dem Baubetriebshof in der Rehwiese und dem Kundenbüro am Markt. Die insgesamt rund 70 Mitarbeiter der beiden Gesellschaften sollen in der neuen Kooperationsgesellschaft zusammengeführt und zukünftig von den beiden Mutterhäusern (GWH und SWH) als Dienstleister mit der Durchführung der technischen Prozessabläufe im Rahmen der Energiewirtschaft und in der kaufmännischen Verwaltung beauftragt werden. „Eine solche Zusammenführung beider Unternehmen stärkt beide Gesellschaften in der täglichen Ausführung der vielfachen Aufgaben und leistet damit unmittelbar auch einen Beitrag zur Versorgungssicherheit zum Beispiel im technischen Bereitschaftsdienst, insbesondere im Krankheits- beziehungsweise Abwesenheitsfall“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von GWH und Stadtwerken Holzminden.

Ein besonderes Ziel der zukünftigen Zusammenarbeit wird von den Bürgermeistern beider Städte und von den Geschäftsführungen beider Gesellschaften darin gesehen, „dass sich eine solche Kooperationsgesellschaft am Markt breiter aufstellen kann und damit auch leistungsfähiger wird. Somit können nicht nur betriebsintern Synergieeffekte gehoben werden, sondern auch im weiteren Umfeld der neuen Gesellschaft zusätzliche Dienstleistungen für Dritte angeboten werden“. (tah/spe)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 23. März

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr