Montag, 10. August 2020
Freitag, 03. Juli 2020

Holzminden: Auto kracht auf abschüssiger Straße in Nachbars Gartenzaun

Das Auto steht blieb auf Kantensteinen hängen und rutsche nicht den Hang hinab. Fotos: spe

Holzminden. Glück hatte eine Frau bei einem Unfall am Freitagnachmittag in der Straße „Kiesberg“ in Holzminden. Beim Verlassen der Garage mit ihrem Skoda Fabia muss sie auf der abschüssigen Straße viel Gas gegeben haben, so dass sie vom Nachbarn gegenüber mit dem Auto den Gartenzaun durchbrach. Was genau da schiefgelaufen war, konnte sich die Fahrerin zunächst auch nicht erklären. In gefährlicher Hanglage blieb der Wagen auf Kantensteinen hängen. Die Frau konnte das Auto verlassen, offenbar unverletzt. Um ihren Gesundheitszustand genauer zu checken, nahm sie der alarmierte Rettungswagen vorsorglich mit ins Krankenhaus. Weil es zunächst hieß, das Auto drohe abzurutschen, rückte die Feuerwehr aus. 14 Feuerwehrleute und drei Fahrzeuge unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Nolte und Polizeibeamte aus Holzminden waren vor Ort. Schließlich wurde ein Abschleppdienst gerufen, der den beschädigten Skoda barg. (spe)