Freitag, 15. November 2019
Dienstag, 22. Oktober 2019

Interkommunales Treffen der Veterinäre in Glesse

Während des Treffens besichtigten die Veterinäre auch die Molkerei. Foto: Landkreis Holzminden

Glesse. Seit 15 Jahren treffen sich im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit die Veterinärmediziner 16 verschiedener Landkreise, um sich über Gefahren, Schutzmaßnahmen und Hilfen im Zusammenhang mit drohenden Tierseuchen auszutauschen. Zum ersten Mal hatte in diesem Jahr der Landkreis Holzminden die Gastgeberrolle inne und für das Treffen zum Glesser Frischkäsehersteller Petri Feinkost eingeladen. „Zum Glück ist noch kein Ernstfall eingetreten, aber es ist gut zu wissen, dass es im Zweifelsfall einen Schulterschluss und Hilfe gibt“, meinte Kreisveterinärin Dr. Susanne Rauth gleich eingangs bei ihrer Begrüßung. Rauth bezog sich dabei zwar ganz konkret auf die Afrikanische Schweinpest.

Mehr lesen Sie im TAH vom 22.10.2019.