Samstag, 24. Oktober 2020
Dienstag, 25. Juni 2019

Kreistag unterstützt die Initiative „Seebrücke“

Mit großer Mehrheit verabschiedete der Holzmindener Kreistag die Resolution. Foto: bs

Kreis Holzminden. Der Beschluss des Kreistages am Montagnachmittag ist (fast) einstimmig, allein die beiden AfD-Abgeordneten scheren aus – und stimmen dagegen: Es geht um die Initiative „Seebrücke“, um Flucht, um Obdach und Hilfe und das Sterben im Mittelmeer. Fünf Punkte umfasst die Resolution, mit der der Landkreis Holzminden die Initiative „Seebrücke“ unterstützt, den Landkreis Holzminden zu einem „sicheren Hafen“ für Geflüchtete macht und die Bundesregierung auffordert, alles zu tun, damit nicht weiter Menschen im Mittelmeer ertrinken. Eingebracht hatten den Antrag die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und Sabine Golczyk. (bs)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im TAH vom 26.06.19