Mittwoch, 21. Oktober 2020
Samstag, 17. Oktober 2020

Lenne: Kneipe, Tanzsaal, Turnerboden

Der Kammerkrug in Lenne war einmal der gesellschaftliche Mittelpunkt des Ortes. Foto: rcl

Stadtoldendorf. „In Abfolge entstehen Häuser und fallen, verfallen, werden ausgebaut, beseitigt, zerstört, wieder hergestellt oder bleiben an ihrem Platz.“ So beschreibt der englische Schriftsteller T. S. Elliot sein kleines Dörfchen, das mit Lenne ohne weiteren  verglichen werden kann. Dieses Entstehen von Häusern, ihre Funktion  und die „Zeit um darin zu leben für Generationen“ trifft beispielhaft auch auf den Kammerkrug in Lenne zu. Den ältesten Hinweis auf eine Gastwirtschaft in Lenne, früher Krug oder Schenke genannt, stammt aus dem Jahr 1678, denn der Wirt benötigte eine Kruggerechtigkeit (eine Konzession) des Landesherren, um die Gastwirtschaft zu betreiben... (rcl)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im TAH vom 17.10.2020