Sonntag, 08. Dezember 2019
Dienstag, 03. Dezember 2019

Migrationsrat für den Landkreis Holzminden soll nun Wirklichkeit werden

Die HAWK hat sich unter der Leitung von Prof. Dr. Gerhard Litges mit einer Gruppe von Studierenden auf die Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten begeben. Foto: HAWK

Holzminden. Nun soll er endlich Wirklichkeit werden: der schon 2016 beschlossene Migrationsrat für den Landkreis Holzminden nimmt endlich Konturen an. Die Verwaltung hat den Auftrag erfüllt, eine Satzung für ein Gremium zu entwickeln, das als Interessenvertretung für die Menschen im Landkreis dienen soll, die einen sogenannten Migrationshintergrund haben. Es gilt nun, Kandidaten zu finden, die bereit sind, demokratische Pflichten gegenüber Mitmenschen in ähnlicher Lage zu übernehmen. Am Donnerstag, 12. Dezember, wird um 19 Uhr im Hauptgebäude der Hochschule im Raum 122 darüber informiert, was genau der Migrationsrat sein und tun soll, wie er sich zusammensetzt und was man tun muss, um Mitglied dieses Rates zu werden. Interessenten, die kandidieren wollen, können sich an diesem Abend direkt bei einem kleinen Buffet an die Zuständigen wenden.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 3. Dezember