Dienstag, 22. Oktober 2019
Donnerstag, 10. Oktober 2019

Mit Schrittgeschwindigkeit in die Vergangenheit Corveys

Tanja Trausmuth fährt mit dem Trecker samt Bodenradar über das Untersuchungsgelände. Foto: fhm

Corvey. Mit forscher Schrittgeschwindigkeit fährt Tanja Trausmuth den kleinen Trecker über die Wiesen und Äcker beim alten Sägewerk in Corvey. Vorn hängt eine Apparatur, die das Gefährt für Normalbürger unbezahlbar macht. „Dafür müssen sie einen großen sechsstelligen Betrag auf den Tisch lagen“, erklärt Joris Coolen von der Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Es ist ein Bodenradar, mit dem derzeit die Überreste der mittelalterlichen Stadt Corvey untersucht werden. Die Untersuchung mit dem Spezialgerät führen Experten des Ludwig-Boltzmann-Instituts für archäologische Prospektion und virtuelle Archäologie Wien durch. Diese Archäologen nutzen nicht mehr Bagger und Spaten, sondern Frequenzen und elektronische Wellen für ihre Untersuchungen. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 11.10.2019.