Mittwoch, 08. Juli 2020
Dienstag, 30. Juni 2020

Morsche Esche fällt in den unteren Teich

Die Feuerwehrleute staunten nicht schlecht beim Anblick des morschen Inneren des Baumes. Foto: bs

Holzminden. Ein Glück, dass gerade niemand in der Nähe war oder gar auf der Bank saß, die dem Baumriesen im Weg stand! Gegen 19 Uhr am Dienstagabend stürzte völlig unvermittelt eine stattliche alte Esche in den Teichanlagen in Holzminden - etwa in Höhe der Turnhalle - um. Die Krone fiel zum Teil in den Teich, zum Teil auf das lauschige Plätzchen mit der Bank. Der Stamm spaltete sich oberhalb der Wurzeln in mehrere Teile. Der Anblick, der sich den herbeigerufenen Feuerwehrleuten und zahleichen Schaulustigen bot, war erschreckend: Der Baum war durch und durch morsch, wurde fast nur noch von einer Schmarotzerpflanze zusammengehalten. Die anhaltende Trockenheit und ein paar kräftige Windböen am Dienstagmittag haben da gereicht. Eigentlich ein Wunder, dass der Baum nicht schon viel früher umgestürzt ist. Die Feuerwehr sperrte lediglich alles ab, die Beseitigung des Baumes muss am Mittwoch von den Stadtwerken erledigt werden. (rei)