Donnerstag, 27. Juni 2019
Donnerstag, 23. Mai 2019

Ohne Software-Update bleibt das Auto stehen

Das Verwaltungsgericht in Hannover hat entschieden. Foto: tah/Symbolfoto

Kreis Holzminden. Wenn ein Diesel-Pkw kein Software-Update bekommen hat, darf er außer Betrieb gesetzt werden. Das hat die 5. Kammer des Verwaltungsgerichts in Hannover am Donnerstag, 23. Mai, entschieden. Das Gericht wies die Klage eines Fahrzeughalters gegen den Landkreises Holzminden ab. Der Landkreis hatte am 20. Februar 2018 dem Mann den Betrieb seines Fahrzeugs untersagt. Er sollte Kennzeichen und Fahrzeugschein bei der Zulassungsbehörde des Landkreises vorlegen. Sollte er das nicht tun, so drohte der Landkreis in dem Bescheid, würde das Auto zwangsweise stillgelegt. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 24.05.2019.

 

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr