Freitag, 23. August 2019
Donnerstag, 18. April 2019

Patrick Ochlast hält SG Wesertal einen Punkt fest

Daniel Hamann von der SG Wesertal (links) greift Tim Witte vom FC Boffzen an. Foto: hep

Boffzen. Am Donnerstagabend kam es in der Fußball-Kreisliga unter Flutlicht im Sollingstadion zum ersten Aufeinandertreffen der im Tabellenkeller stehenden Mannschaften des FC 08 Boffzen und der SG Wesertal. In einer vorsichtig ausgedrückt „qualitativ mäßigen“ Kreisligabegegnung konnte keines der Teams einen Treffer erzielen, somit musste man sich auf beiden Seiten mit einem Zähler begnügen. Unter der frühlingshaften Abendsonne waren die Hausherren zunächst die tonangebende Mannschaft und kamen in der zehnten Spielminute mit einem Flachschuss von Arne Christoph, den Gästetorwart Patrick Ochlast mit der Hand noch um den Torpfosten drehen konnte, zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Während die SG-Elf des an diesem Spieltag allein an der Seitenlinie coachenden Kai Kunkels, der Carsten Möhlmann vertrat, tief stand und auf Konter lauerte, machte der FC das Spiel. Bei der zweiten gefährlichen Standardsituation nach einem Eckball konnte erneut Patrick Ochlast bei Versuch von FC-Kapitän Christopher Leßmann aus kurzer Distanz gerade noch die Arme hochreißen und somit den Einschlag des Leders im Netz verhindern. Da war allerdings schon eine halbe Stunde verstrichen. Im Anschluss trauten sich dann auch die Gäste vor das gegnerische Gehäuse. Ein Schuss kurz vor Halbzeitpause von Jan Rabbe blieb aber vorerst das erste und letzte Lebenszeichen der Kunkel-Truppe.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Boffzener auf das erste Tor. Zehn Minuten nach Wiederbeginn vergab FC-Akteur Marten Koschik innerhalb kurzer Zeit zwei Möglichkeiten aus der Distanz, nur wenig später fiel der Ball nach einer Hereingabe in den Gästestrafraum Johannes Urlacher direkt vor die Füße, den er deutlich über das Tor drosch. Auch Arne Christoph verpasste es zunächst aus wenigen Metern genügend Druck auf den Ball zu bekommen, sechs Minuten später ging sein Schuss aus 15 Metern knapp am Kasten vorbei. Die kämpferisch dagegenhaltenden Wesertaler kamen erst nach in der 82. Minute nach einem Freistoß von Kevin Argentiero auf Thomas Zemella, dessen Kopfball jedoch genau in den Armen vom FC-Schlussmann Andreas Pollmann ging, zu ihrer einigen Chance im zweiten Durchgang. Kurz vor dem Schlusspfiff hielt dann Patrick Ochlast zunächst stark gegen Hauke Becker und in der Nachspielzeit lenkte er einen Schuss von Alexander Böddeker noch über das Tor und sicherte somit seiner Mannschaft, die mittlerweile seit vier Spielen auf ein Tor und sogar seit elf Ligaspielen auf einen Sieg wartet, zumindest einen Punkt. In zwei Wochen gastieren die Boffzener zum Rückspiel dann in Heinsen.

„Ich kann der Mannschaft heute nichts vorwerfen. Chancen hatten wir genug, aber leider fehlt uns das letzte Quäntchen Glück. Beide Teams haben bis zum Ende gekämpft“, resümierte FC-Spielertrainer Fabio Mancini nach Ende der Partie. Sein Gegenüber Kai Kunkel musste nach Abpfiff etwas schmunzeln: „Das Unentschieden ist ein bisschen glücklich. In dieser Situation kann man nichts Anderes erwarten. Was die restliche Saison passiert, werden wir sehen. Entweder es kommt oder kommt eben nicht.“

FC 08 Boffzen: Andreas Pollmann – Torben-Christian Perl, Marvin Böker (67. Eduard Bauer), Johannes Urlacher, Alexander Böddeker, Sebastian Kerscher, Marten Koschik, Arne Christoph (78. Fabio Mancini), Tim Witte, Calvin Böker (82. Hauke-Reinhard Becker), Christopher Leßmann.

SG Wesertal: Patrick Ochlast – Lars Grupe, Jan Rabbe (60. Guiseppe Argentiero), Daniel Hamann, Tim Kluth, Daniel Haas, Kevin Argentiero, Jan Meier (84. Benjamin Bot), Thomas Zemella, Mehmet Tuma, Niklas Schröder.

In der zweiten Partie des Abends besiegte der MTSV Eschershausen den MTV Fürstenberg mit 4:2 (1:1). Die Gäste aus der Raabestadt gingen durch Pascal Severin (21.) in Führung, Steve Gremmer schaffte den Ausgleich sieben Minuten vor der Halbzeitpause. Nuri Yildiz (51.), Ismaila Jammeh (78.) und Alexander Leidner (90.) brachten den MTSV auf die Siegerstra0e. Das 2:4 durch Fabian Helm-Pleier kam in der Nachspielzeit zu spät. (lf)

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr