Montag, 13. Juli 2020
Samstag, 30. Mai 2020

Schwerer Unfall auf der B 83 zwischen Stahle und Heinsen

Bei dem Unfall auf der B 83 wurden zwei Menschen schwer verletzt. Foto: gl

Stahle. In der Nacht von Freitag, 29. Mai, auf Sonnabend, 30. Mai, hat sich kurz vor Mitternacht ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße 83 zwischen Stahle und Heinsen ereignet. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Ein 33-Jähriger aus Nienburg war mit seinem Golf unterwegs von Stahle in Richtung Heinsen. Hinter dem Ortsausgang geriet er aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß mit dem Fiat eines 30-jährigen Holzmindeners zusammen. Der 30-Jährige wurde nach der Erstversorgung im Krankenhaus Holzminden mit dem Hubschrauber in ein Klinikum ausgeflogen, der Fahrer des Golf wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Holzminden gebracht und nach ambulanter Behanldung wieder entlassen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da sich der Verdacht ergab, dass er unter Einfluss von Drogen stand. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Die Strecke war für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme gut drei Stunden gesperrt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 35.000 Euro. Die Feuerwehr Stahle kümmerte sich um die Sicherung des Unfallorts, die Polizei nahm die Untersuchung des Unfalls vor. (gl/fhm)