Samstag, 24. Oktober 2020
Samstag, 17. Oktober 2020

Sechs neue Infektionsfälle im Kreis Höxter

Der Kreis Holzminden meldet einen Rückgang, der Kreis Höxter sechs neue Fälle. Foto: Pixabay

Der Kreis Höxter meldet am Sonnabend, 17. Oktober, um 9 Uhr einen Anstieg der akuten Infektionen von 28 am Freitag auf 34. Die Gesamtzahl steigt auf 481. 428 gelten als genesen, 19 sind verstorben. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 17,1. Im Landkreis Holzminden meldete das Gesundheitsamt am Freitag, 16. Oktober, einen Rückgang der Anzahl der aktuell Infizierten auf fünf Fälle. Zwei Personen wurden als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen. Die Gesamtzahl der im Landkreis seit März laborbestätigten Infizierten liegt bei 142. 130 davon gelten als ehemals positiv getestet, sieben sind verstorben. In Quarantäne befinden sich derzeit 22 Personen. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 4,3.

In ganz Deutschland ist die Zahl der Neuinfektionen weiter gestiegen und hat einen neuen Höchstwert erreicht. Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonnabend, 17. Oktober, mit 7.830 Neuinfektionen einen neuen Höchstwert in Deutschland. Damit steigt die Zahl der Infizierten auf 348.557. Die Gesamtzahl der Toten ist um 33 auf 9.767 gestiegen. (fhm).