Samstag, 06. Juni 2020
Freitag, 15. Mai 2020

Sechs neue Minitore für den SV Holzminden

Andreas Struck, Oliver Fuchs, Jens Ebert und Wolfgang Jacob (von links) freuen sich über die neuen Tore.

Holzminden. Der SV Holzminden freut sich über eine Förderung der Braunschweigischen Sparkassenstiftung in Höhe von 1.000 Euro aus den Erträgen der Lotterie „Sparen und Gewinnen“. Durch diese Förderung konnten sechs neue Minitore angeschafft werden, die sich die Jugendabteilung zur Optimierung des Trainingsbetriebs dringend gewünscht hatte. Einerseits ermöglichen diese leicht beweglichen Tore flexible Trainingseinheiten, andererseits werden gerade die jüngeren Jahrgänge körperlich entlastet, weil die vorhandenen Metalltore wegen des notwendigen Umfallschutzes nur mit großer Kraftanstrengung umzustellen sind.

Gerade zum jetzigen Zeitpunkt sind diese Tore von großem Vorteil, da im Rahmen des vom Verein aufgestellten Hygienekonzeptes zum Wiederbeginn des Trainings während der Coronapandemie die Trainingsplätze optimal aufgeteilt und unter Wahrung des Sicherheitsabstandes zum Fußballtraining genutzt werden können. Die symbolische Scheckübergabe mit Präsentation der angeschafften Tore erfolgte durch Oliver  Fuchs als Mitglied des Regionalbeirats der Braunschweigischen Sparkassenstiftung. Für den SV Holzminden nahmen die Vorstandsmitglieder Jens Ebert und Andreas Struck sowie Jugendleiter Wolfgang Jacob die Spende dankend entgegen, natürlich ohne Handschlag und unter Wahrung des notwendigen Sicherheitsabstandes.