Freitag, 03. Juli 2020
Dienstag, 30. Juni 2020

Symrise überreicht dem Holzmindener Krankenhaus den Duft „Hero“

Dr. Claus Oliver Schmidt (vorne links), Qualitätssicherung und Regulatorik Symrise, übergibt an Bernd Henkemeier (vorne rechts), Geschäftsführer Krankenhaus Holzminden, symbolisch die kleinen Duft-Flacons. Foto: ap

Holzminden. An Helden der Corona-Krise verteilt das Holzmindener Unternehmen Symrise jetzt einen Duft mit dem passenden Namen „Hero“ – und das nicht nur international von New York bis Paris, sondern selbstverständlich auch an Helden in Holzminden. 500 Duft-Flacons gehen Anfang der Woche an das Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden. Es ist eine ganz klare Sache für das Holzmindener Traditionsunternehmen, das lokale Krankenhaus zu unterstützen. „Sie haben an vorderster Front etwas für die Gemeinschaft getan“, verdeutlicht Dr. Claus Oliver Schmidt, bei Symrise verantwortlich für die Qualitätssicherung und Regulatorik, gegenüber Bernd Henkemeier, Geschäftsführer des Holzmindener Krankenhauses, bei der Spendenübergabe am Montag. „Wir wollten was zurückgeben.“ (ap)

 

Mehr dazu lesen Sie im TAH am 1. Juli 2020.